FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > B-Reaktor (USA)

GLWR-Reaktor • Hersteller: DuPont Company • Leistung: 250 MW • Baubeginn: Oktober 1943 •
Inbetriebnahme: 26. September 1944 • Offizielle Stilllegung: 12. Februar 1968[1][2]


Militärische Nutzung

Hanford B Reactor Exterior.jpg

B-Reaktor in Hanford (Washington)

Der B-Reaktor war ein militärisch genutztes Atomkraftwerk, welches am nuklearen Komplex Hanford am Columbia River nördlich der Stadt Richland im nordwestlichen Bundesstaat Washington betrieben wurde.[3]

Die Anlage war Teil des streng geheimen Manhattan-Projekts der USA zur Herstellung von Atomwaffen und mit dem weltweit ersten Reaktor ausgestattet, mit dem im großen Maßstab Plutonium produziert werden konnte. Der graphitmoderierte und mit Leichtwasser gekühlte B-Reaktor wurde von der DuPont Company auf Grundlage der Forschungen von Dr. Enrico Fermi an der Universität von Chicago und Tests des Graphitreaktors X-10 in Oak Ridge (Bundesstaat Tennessee) entworfen und konstruiert.[1] Seine Leistung wurde mit 250 MW angegeben, er wurde aber später mit einer thermischen Leistung von 2.210 MW betrieben.[2][4]

Produktion von Plutonium für Trinity und Nagasaki

Der Baubeginn war im Oktober 1943, und schon am 13. September 1944 wurde der Reaktor mit Brennstoff beladen. Am 26. September 1944 erreichte er Kritikalität und im Februar 1945 seine volle Leistung. Das Atomkraftwerk produzierte aus Uran Plutonium-239, u.a. für den Trinity-Atomtest und für die Bombe, die 1945 Nagasaki in Japan vernichtete. Ende 1946 wurde der B-Reaktor zum ersten Mal abgeschaltet, aber 1948 wieder hochgefahren und unterstützte während des Kalten Kriegs bis 1967 bei der Produktion von Plutonium. Am 12. Februar 1968 wurde der Reaktor endgültig geschlossen.[1]

1969 bis 2006 wurden 30 Gebäude und 20 Serviceeinrichtungen, die zum B-Reaktor gehörten, abgerissen und entfernt – mit Ausnahme des Reaktorgebäudes selbst. Um dieses entwickelte sich ein regelrechter Nostalgiekult. Es erfreut sich der Unterstützung diverser Organisationen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Seit 2009 organisiert das Department of Energy (DOE) öffentliche Führungen im Atomkraftwerk, und 2014 wurde beschlossen, auf dem Hanford-Gelände einen "Manhattan Project National Historical Park" einzurichten.[1]

Weitere Links

→ b-reactor.org: B Reactor Museum Association
→ b-reactor.org: Hanford’s Historic B Reactor slide show
→ osti.gov: History of 100-B Area vom Oktober 1989

(Letzte Änderung: 27.02.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 hanford.gov: B Reactor abgerufen am 26. Februar 2017
  2. 2,0 2,1 energy.gov: B Reactor abgerufen am 26. Februar 2017
  3. hanford.gov: Hanford History abgerufen am 25. Februar 2017
  4. osti.gov: History of the Plutonium Production Facilities at the Hanford Site Historic District - 1943 - 1990 - June 2002 (siehe PDF zum Download) abgerufen am 27. Februar 2017

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki