Fandom

Atomkraftwerke Plag

Balakovo (Russland)

1.006Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Atomenergie in Europa > Russland > Balakovo (Russland)

4 Druckwasserreaktoren • Leistung: 1.000 MW/1.000 MW/1.000 MW/1.000 MW •
Typ: WWER V-320/WWER V-320/WWER V-320/WWER V-320 • Hersteller: Minatomenergo •
Baubeginn: 1980/1981/1982/1984 • Inbetriebnahme: 1985/1987/1988/1993 •[1][2] Abschaltung: offen


BalakovoNPP bv.jpg

AKW Balakovo (Russland)

Das Atomkraftwerk Balakovo ist nur 12,5 km von der Satellitenstadt Balakowo und 145 km von Saratow, der Hauptstadt der gleichnamigen Oblast, entfernt. Vier Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.000 MW, die 1985/1987/1988/1993 in Betrieb gegangen sind, erzeugen hier Strom. Eigentümer und Betreiber ist die russische Gesellschaft Rosenergoatom,[1][3] Hersteller war Minatomenergo.[2]

Ursprünglich waren ein fünfter und ein sechster Reaktor mit je 1.000 MW am Standort geplant, deren Baubeginn für 1987 und 1988 angesetzt war und die 2010 bzw. 2011 in Betrieb gehen sollten; beide Projekte wurden jedoch gestrichen.[4][5]

Nach dem 26. April 1990, dem dritten Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe, protestierten in Balakowo Tausende von Demonstranten mit Blockaden, Hungerstreiks und Kundgebungen gegen den Bau von drei weiteren Reaktoren. Sie setzten sich auch für die Freilassung von Atom-Blockierern ein, die danach tatsächlich aus dem Gefängnis entlassen wurden.[6]

Wladimir Kusnezow von der Akademie der Wissenschaften bezeichnete 2011 das AKW als gefährlich, da es sich in einem Erdbebengebiet befinde.[7]

Im Dezember 2015 erhielt Rosatom die Genehmigung für eine Laufzeitverlängerung des AKW Balakovo um 30 Jahre bis Dezember 2045.[8]

Störfälle

Am 27. Juni 1985 wurde im Kühlkreislauf des Atomkraftwerks ein Sicherheitsventil entfernt. Der 300 Grad heiße Wasserdampf drang in einen Arbeitsraum vor und tötete 14 Personen.[9]

Am 4. März 1992 schaltete sich Einheit-3 wegen eines Brandes am elektrischen Equipment automatisch aus. Außerdem kam es im gleichen Jahr zu schwerwiegenden Sicherheitsproblemen. Dies wurde in einer Sicherheitsinspektion durch die IAEO zwei Jahre später bestätigt.[10]

In der Nacht vom 3. auf den 4. November 2004 ereignete sich ein Störfall wegen einer Fehlfunktion an einer Turbine, nach dem der Reaktor Balakowo-2 automatisch abgeschaltet wurde. Am Reaktor soll kein Schaden entstanden sein. Wegen widersprüchlicher Nachrichten kam es jedoch zu großer Beunruhigung in der Bevölkerung: "Aus Angst vor radioaktiver Verseuchung der Umgebung flüchteten an dem Tag hunderte Anwohner. Geschäftsinhaber schlossen ihre Läden, in Apotheken waren Jod-Mittel zur Vorbeugung von Gesundheitsschäden durch radioaktive Strahlung vergriffen." Der Reaktor wurde wenige Tage später wieder hochgefahren.[11][12]

Am 4. Mai 2007 schalteten sich wegen einer Panne am Stromumwandler einer Verteilungsanlage zwei Reaktoren aus und wurden nach Behebung des Schadens wieder hochgefahren.[13]

Weitere Links

→ Rosenergoatom: Balakovo NPP (Homepage des Betreibers)

(Letzte Änderung: 18.11.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/Russian Federation abgerufen am 24. Juni 2014
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. Rosenergoatom: Balakovo NPP abgerufen am 24. Juni 2014
  4. BMUB: Der Welt-Statusbericht Atomindustrie 2009 vom Juli 2009
  5. IAEO: BALAKOWO-5 und BALAKOVO-6 abgerufen am 11. März 2016 (via WayBack)
  6. DER SPIEGEL 35/1990: UdSSR: Bürger befreien Atom-Blockierer vom 27. August 1990
  7. kleinezeitung.at: Experte hält vier russische AKWs für riskant vom 16. März 2011
  8. rosatom.ru: Russia's Balakovo nuclear power plant has received a licence to extend its operating life by 30 years vom 23. Dezember 2015
  9. rri.kyoto-u.ac.jp: The Chernobyl Reactor: Design Features and Reasons for Accident abgerufen am 24. Juli 2014
  10. Nuclear Energy Institute: Soviet-Designed Nuclear Power Plants in Russia, Ukraine, Lithuania, Armenia, the Czech Republic, the Slovak Republic, Hungary and Bulgaria (Fifth Edition) von 1997
  11. Handelsblatt: Fehlfunktion einer Turbine - Russischer Reaktor nach Ausfall wieder hochgefahren vom 6. November 2004
  12. Greenpeace: Nuclear Officials Are Responsible for Panic in Privolghie Caused by Emergency at the Nuclear Power Plant vom 23. November 2004
  13. Rianovosti: Betriebsstörung im AKW Balakowo: Zwei Reaktoren abgeschaltet vom 4. Mai 2007

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki