Fandom

Atomkraftwerke Plag

Belleville (Frankreich)

997Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Atomenergie in Europa > Frankreich > Belleville (Frankreich)

Zwei Druckwasserreaktoren • Leistung: 1.363 MW/1.363 MW • Typ: P4 REP 1300/P4 REP 1300 •
Hersteller: Framatome • Baubeginn: 1. Mai 1980/1. August 1980 •
Inbetriebnahme: 9. September 1987/25. Mai 1988 • [1][2] Abschaltung: offen


Centrale Nucléaire-Belleville-sur-Loire-A02.jpg

AKW Belleville (Frankreich)

Am Standort Belleville, im Département Cher ca. 100 km südöstlich der Stadt Orléans an der Loire gelegen,[3] erzeugen derzeit zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.363 MW Strom, die 1987 und 1988 in Betrieb gegangen sind. Eigentümer und Betreiber der Anlage ist die französische Gesellschaft Électricité de France (EDF).[1][4] Hersteller war das Unternehmen Framatome (heute AREVA).[2]

Im Juli 2012 machte es die französische Atomaufsicht der EDF zur Auflage, Motorpumpen für die Wasserzufuhr der Abklingbecken auszutauschen, da diese nicht robust genug im Falle einer Überhitzung der Brennmaterialien seien. Dies betraf die Atomkraftwerke Cattenom, Belleville, Flamanville, Paluel und Saint-Alban.[5]

Ab 2015 sollen in Belleville, wie in anderen französischen Atomkraftwerken, Überwachungs- und Steuerungssysteme modernisiert werden. Gesamtkosten für alle betroffenen Anlagen: 600 Mio. Euro.[6]

Störfälle und Zwischenfälle

1998 wurde der Betrieb von Belleville mehrmals wegen erhöhter Containment-Leckraten unterbrochen.[7]

Im Mai 2001 wurde ein konstruktionsbedingter Mangel bei Ventilen festgestellt, der als Störfall der INES-Stufe 2 klassifiziert wurde. "Nach Aussage von EDF-Ingenieuren kann das bestimmungsgerechte Öffnen einiger Ventile von Umwälzkreisläufen nicht in jedem Fall garantiert werden. Dies könnte das Verhalten der Notkühlsysteme während eines Unfalls beeinträchtigen." Betroffen waren die AKW Belleville, Cattenom, Golfech, Nogent und Penly.[8]

2003 kam es zu Überflutungen an der Loire rund um das AKW Belleville.[9]

Weitere Links

→ EDF: Centrale nucléaire de Belleville (Homepage des Betreibers)

(Letzte Änderung: 10.11.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/France abgerufen am 24. Juni 2014
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. EDF: Carte des centrales nucléaires abgerufen am 21. September 2014
  4. EDF: Centrale nucléaire de Belleville abgerufen am 24. Juni 2014
  5. SaarKurier Online: Im Atomkraftwerk Cattenom wurde Produktionseinheit 3 abgeschaltet vom 30. Juli 2012 [Seite nicht mehr verfügbar]
  6. nuklearforum.ch: Areva rüstet 1300-MW-Baureihe der EDF nach vom 15. Dezember 2011
  7. nuklearforum.ch: 1998 war für die nukleare Sicherheit Frankreichs ein Wendepunkt vom 16. März 1999
  8. nuklearforum.ch: Ventilprobleme in fünf französischen Kernkraftwerken vom 1. Mai 2001
  9. EDF: INAC 2013 / III ENIN EDF Presentation (S. 13) vom 26. November 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki