FANDOM


Kein Schicksalsschlag aus heiterem Himmel

Chernobyl NPP 01-2009

AKW Tschernobyl 2009, rechts Block 4 mit Sarkophag

Blickt man auf die Tschernobyl-Katastrophe vom 26. April 1986 und die damalige Berichterstattung zurück, so wird immer wieder der Eindruck erweckt, dieser Atomunfall wäre völlig überraschend, gewissermaßen wie ein Schicksalsschlag aus heiterem Himmel über die Welt hereingebrochen. Dass die friedliche Nutzung der Kernenergie zu Katastrophen mit unkontrollierbaren Kettenreaktionen und Explosionen führen kann, war jedoch in der ganzen Welt, insbesondere auch in der ehemaligen Sowjetunion, bereits seit Jahrzehnten bekannt, wurde aber verschwiegen oder aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verdrängt. Auch vor der Gefährlichkeit der Tschernobyl-Reaktoren war bereits vorher vergeblich gewarnt worden.