FANDOM


Atomenergie in Europa > Spanien > Escatrón (Spanien)

2 Druckwasserreaktoren • Hersteller: Westinghouse • Leistung: 2 x 1.000 MW •
Bestellung: 1975 • Geplante Inbetriebnahme: 1982/1985 • Projektende: Dezember 1977[1]


Panorámica de Escatrón

Escatrón in Aragonien Spanien)

Escatrón war ein geplantes Atomkraftwerk, welches bei der gleichnamigen Gemeinde am rechten Ufer des Ebro, südöstlich von Saragossa in der nordöstlichen Provinz Aragonien, errichtet werden sollte, aber nicht über die Planungsphase hinauskam.[2]

Die Anlage sollte aus zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.000 MW bestehen, die 1975 von ENDESA bei Westinghouse bestellt wurden und 1982 bzw. 1985 in Betrieb gehen sollten. Obwohl sich die Gemeinde Escatrón 1977 in einem Referendum für die Atomkraft ausgesprochen hatte, wurden im Dezember 1977 beide Einheiten verworfen.[1]

Ursache für die Stornierung war, dass 1983 aufgrund eines neuen Energieplans der damaligen spanischen Regierung ein Moratorium (Baustopp) für alle geplanten AKW in Kraft gesetzt wurde. Davon war auch Escatrón betroffen. [3][4]

(Letzte Änderung: 28.05.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. nuclear-energy.net: Nuclear power plant of Escatrón I & II, Spain abgerufen am 8. Juli 2016
  3. IAEO: Country Nuclear Power Profiles/Spain abgerufen am 14. Februar 2015
  4. ANS Nuclear Cafe: Spain’s Nuclear History vom 11. März 2015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki