FANDOM


Die Lobbyisten > Hinsch, Hermann

Dr. Hermann Hinsch ist Physiker und ein ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter des gescheiterten Endlagerprojekts Asse.[1]

Hinsch veröffentlichte diverse Bücher, in denen er die Gefahren der Radioaktivität zu verharmlosen suchte und den Asse-Skandal als "Märchen" bezeichnete.[2] Er schrieb darüber hinaus für diverse Websites, wie z. B. "kerngedanken.de" oder "novo-argumente.de", Traktate über den falschen "Strahlenglauben" mit der Quintessenz, dass die aus der Asse austretenden Substanzen harmlos seien und man deshalb die Fässer mit Atommüll nicht aus der Asse bergen müsse.[3][1]

Wie Ludwig Lindner veröffentlichte auch Hinsch atomfreundliche Artikel auf der Website der getarnten Lobbyorganisation "Bürger für Technik (BfT)". Hinsch und Lindner brachten im Rahmen einer öffentlichen Anhörung im Bundestag Stellungnahmen ein, in denen sie die Gefahren der Asse herunterspielten.

→ Novo Argumente: Das Märchen von der Asse von 2010 (via WayBack)

(Letzte Änderung: 25.10.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 novo-argumente.de: Atommülllager Asse: schließen statt räumen! vom 28. Januar 2010
  2. amazon.de: Bücher Hermann Hinsch abgerufen am 21. März 2014
  3. kerngedanken.de: Gedanken zur Asse abgerufen am 21. März 2014(via WayBack)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki