FANDOM


Die Lobbyisten > Hippler, Horst

Professor Horst Hippler war u. a. am Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) tätig und von 2009 bis 2012 Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Danach wurde er Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).[1] → AtomkraftwerkePlag: Karlsruhe

Hippler unterstützte die Nutzung der Atomkraft, was sich daran zeigte, dass er zu den 40 Unterzeichnern des "Energiepolitischen Appells" 2010 gehörte, in dem eine Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomkraftwerke gefordert wurde.[2] Dafür wurde Hippler vom "Unabhängigen Studierendenausschuss an der Universität Karlsruhe (TH)" kritisiert, der statt dessen ein Bekenntnis zu erneuerbaren Energien forderte.[3]

Im April 2015 forderte Hippler bei einem deutsch-japanischen Symposium "verlässliche Perspektiven für Forschung und Qualifizierung im Nuklearsektor", da sonst ein Verlust an Know-how drohe.[4]

→ Wikipedia: Horst Hippler

(Letzte Änderung: 19.05.2018)

Einzelnachweise

  1. KIT: Horst Hippler wechselt von Karlsruhe nach Bonn vom 6. September 2012
  2. tagesspiegel.de Horst Hippler wird neuer Präsident der Hochschulrektoren vom 24. April 2012
  3. UStA KIT: Atomforschung – KIT-Präsident offen für jede Art des Lobbyismus vom 26. August 2010
  4. japanmarkt.de: Deutsche Experten diskutieren AKW-Rückbau in Japan vom 16. April 2015