FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Laos

That luang1.jpg

Pha That Luang (Vientiane, Laos)

Laos hatte lange Zeit keine Pläne in die Atomkraft einzusteigen, da es im Vergleich zu anderen Staaten reich an Hydroenergie ist und diese auch in die Nachbarländer exportieren kann. Der laotische Vizepräsident betonte allerdings 2008 gegenüber dem iranischen Botschafter, jeder Staat solle die Möglichkeit haben, Atomkraft für friedliche Zwecke zu nutzen.[1]

Das südostasiatische Land ist zwar seit September 2011 Mitglied der IAEO, möchte nukleare Technik aber nur in den Bereichen Medizin, Landwirtschaft und Umweltschutz nutzen, nicht für die Stromerzeugung.[2]

Laos kooperiert in diesem Rahmen seit April 2014 mit vietnamesischen Spezialisten, da es keine eigenen Richtlinien im Umgang mit Radioaktivität besitzt. Der Vizeminister für Wissenschaft und Technologie wies darauf hin, dass dem laotischen Volk der Nutzen nuklearer Technik im Bereich der Medizin und ähnlichen Gebieten noch nicht bewusst sei. Das Land besitzt keinen einzigen Geigerzähler.[3]

Im August 2015 wurde von Verhandlungen zwischen Laos und dem russischen Konzern Rosatom zum möglichen Bau zweier kommerzieller WWER-Einheiten mit einer Leistung von je 1.000 bis 1.200 MW berichtet.[4]

Am 14. April 2016 unterzeichneten Laos und der russische Konzern Rosatom eine Absichterklärung zur Zusammenarbeit im Bereich der Atomenergie, u.a. auch für den möglichen Bau von Atomkraftwerken und Forschungsreaktoren. Ein zwischenstaatliches Abkommen soll vorbereitet werden.[5]

(Letzte Änderung: 15.05.2017)

Einzelnachweise

  1. Asia Times: Asia’s tigers eye nuclear future vom 15. Februar 2008
  2. cns.miis.edu: PROSPECTS FOR NUCLEAR SECURITY PARTNERSHIP IN SOUTHEAST ASIA vom Mai 2012 (via WayBack)
  3. Asia News Network: Laos, Vietnam to cooperate on nuclear technology dev't vom 23. April 2013 (via WayBack)
  4. thehansindia.com: Rosatom may construct the first NPP in Laos vom 25. August 2015
  5. nuklearforum.ch: Zusammenarbeit zwischen Rosatom und laotischem Energieministerium vom 20. April 2016

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki