FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Japan > Namie-Odaka (Japan)

1 Siedewasserreaktor • Leistung: 825 MW, später 1.385 MW • Typ: BWR, später ABWR •
Erste Planungen: 1968 • Neuplanung: 2007 • Geplanter Baubeginn: 2017 •
Geplante Inbetriebnahme: 2023 • Planungsende: März 2013[1][2][3]


Wegen Fukushima aufgegeben

Minamisoma Radiation 2011-11

Geigerzähler mit Dosisleistungsanzeige in der Kleinstadt Minamisoma, bei der das AKW Namie-Odaka errichtet werden sollte

Am Standort Namie-Odaka, 15 Kilometer nördlich von Fukushima Daiichi zwischen den Kleinstädten Namie und Minamisoma an der Ostküste Japans gelegen, sollte ein Atomkraftwerk gebaut werden, das nie über die Planungsphase hinauskam.[3]

Erste Planungen für die Anlage gab es bereits 1968. 1997 wurde das AKW bei der IAEO als geplanter Druckwasserreaktor Namie-Odaka-1 mit einer Leistung von 825 MW geführt, der 2004 in Betrieb gehen sollte. 2007 wurde vom Betreiber Tohoku EPCO ein neuer Plan vorgelegt, laut dem der Baubeginn für 2017 und die Inbetriebnahme für 2023 vorgesehen waren. Bei der World Nuclear Association (WNA) ist das Projekt als suspendierter ABWR (Advanced Boiling Water Reactor) mit einer Leistung von 1.385 MW gelistet.[3][1][3]

Am 28. März 2013 annullierte Tohoku EPCO seine Pläne, da der Widerstand der Bevölkerung und die Zustände vor Ort nach der Fukushima-Katastrophe das Projekt in eine schwierige Lage gebracht hätten. Die Provinz Fukushima hatte erklärt, künftig auf Atomkraft verzichten zu wollen, und die beiden vom GAU und vom Tsunami stark betroffenen Gemeinden Namie und Minamisoma hatten die Pläne abgelehnt. Der geplante Standort befand sich überdies in der Evakuationszone um das zerstörte AKW Fukushima.[3] Der Betreiber musste umgerechnet 146 Mio. Euro abschreiben.[4]

Weitere Links

→ Reuters: Japan town retreats from nuclear project near Fukushima plant vom 4. August 2011
→ lplaces.com: Die Grenze der Zone. Minamisoma. Präfektur Fukushima. Der vierte Tag vom 24. Februar 2012

(Letzte Änderung: 25.05.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE (S.59) von 1997
  2. WNA: Nuclear Power in Japan abgerufen am 17. August 2016
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 nuklearforum.ch: Japan: Aus für Namie-Odaka vom 4. April 2013
  4. nucnet.org: Plans Cancelled For New Unit In Fukushima Prefecture vom 8. April 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki