FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Nuclear Regulatory Commission (NRC)

Gründung und Aufgaben

Nuclear Regulatory Commission Advises U.S. Nuclear Reactor Safety Upgrade02:29

Nuclear Regulatory Commission Advises U.S. Nuclear Reactor Safety Upgrade

The Nuclear Regulatory Commission presented a new set of industry safety recommendations for the U.S. on Tuesday. Gwen Ifill reports on the safety changes sparked by the earthquake and tsunami that devastated the Japanese coast and triggered a nuclear crisis. (Hochgeladen in YouTube am 19. Juli 2011.)

Die Nuclear Regulatory Commission (NRC) ist die Atomaufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika.

Für die Atomaufsicht war bis 1974 zunächst die Atomic Energy Commission zuständig gewesen, die im Atomgesetz 1946 geschaffen wurde. Die AEC hatte das zwiespältige Mandat, einerseits die Nutzung der Atomenergie voranzutreiben, anderseits deren Sicherheit zu beaufsichtigen. 1974 stießen die Regulierungsprogramme der AEC auf so starke Kritik, dass im Energy Reorganization Act die Nuclear Regulatory Commission (NRC) als eigenständige Aufsichtsbehörde geschaffen wurde. Die NRC wurde am 19. Januar 1975 eröffnet und nimmt seitdem regulierende Aufgaben in den Bereichen Strahlenschutz, Reaktorsicherheit und Sicherheit radioaktiver Materialien wahr. Sie erteilt bzw. verlängert Bau- und Betriebsgenehmigungen für Reaktoren und ist für das Management radioaktiver Abfälle aller Art zuständig.[1]

Die NRC stellt auf ihrer Website viele Informationen zu den von ihr behandelten Themen zur Verfügung, u. a. auch Neuigkeiten aus der Atomindustrie der USA. → NRC: Information Notices

"Nuclear Watchdog" des Präsidenten

Die NRC wird von fünf Beauftragten angeführt, die direkt vom amerikanischen Präsidenten ernannt werden.[2]

Sie agiert deshalb nicht unabhängig, sondern setzt die jeweils aktuelle Atompolitik um. Heute unterstützt sie Obamas "Energiewende", bei der die Atomkraft eine zentrale Rolle spielt. Nach der Fukushima-Katastrophe führte die NRC zwar eine genaue Überprüfung aller Atomanlagen durch, erklärte aber, dass die amerikanischen Reaktoren sicher seien, und lehnte einen Atomausstieg kategorisch ab.[3]

Nach dem Atomunfall von Harrisburg/Three Mile Island 1979 waren lange Zeit keine Neubauten mehr genehmigt wurden. Als Präsident Obama jedoch im Februar 2012 versuchte, eine "atomare Renaissance" in den Vereinigten Staaten einzuleiten, genehmigte die NRC zum ersten Mal seit 1978 den Bau und Betrieb zweier neuer Reaktoren am Standort Vogtle.[4]

Um den Betreibern (und dem Präsidenten) eine möglichst lange kommerzielle Nutzung zu sichern, verlängerte die NRC für 75 von insgesamt 99 Reaktoren in den USA die Laufzeiten auf 60 Jahre (Stand: Oktober 2014).[5] Dies alles geschah, obwohl die NRC-Mitarbeiter selbst Zweifel an der Sicherheit der US-amerikanischen Atomkraftwerke haben, wie interne E-Mails zeigten.[6]

Nach der Fukushima-Katastrophe hatten 24 Umweltorganisationen der NRC vorgeworfen, die Atommüllrisiken nicht ausreichend zu prüfen, eine Klage eingereicht und recht bekommen. Ein Gericht im District of Columbia entschied im Juli 2012, dass die NRC "gegen den National Environmental Policy Act verstoßen habe, als sie die Aufbewahrung von Atommüll in Zwischenlagern für sicher erklärte." Wegen des Urteils stoppte die NRC im September 2012 alle Lizenzen für Neubauprojekte und wollte diese erst nach einer Prüfung der Umweltrisiken wieder zulassen.[7]

Angesichts von zehn Beinahe-Unfällen in amerikanischen Reaktoren wurde der NRC, der sogenannten "Nuclear watchdog agency", 2014 vorgeworfen, eine gespaltene Persönlichkeit wie "Dr. Jekyll and Mr. Hyde" zu besitzen. Sie habe zwar die Kompetenz bei der Regulierung der Atomkraftwerke, spiele zugleich aber deren Risiken und Störfälle systematisch herunter.[8]

Im Oktober 2014 reichte die Umweltorganisation Friends of the Earth eine Klage ein, in der sie der NRC und dem Betreiber des AKW Diablo Canyon eine heimliche Fälschung der Betriebslizenz vorwerfen, mit der die altersbedingte Verwundbarkeit der Anlage bei Erdbeben verborgen werden sollte.[9]

Weitere Links

→ NCR: United States Nuclear Regulatory Commission (Homepage)

(Letzte Änderung: 18.12.2016)

Einzelnachweise

  1. NRC: History abgerufen am 24. Januar 2015
  2. NRC: The Commission abgerufen am 24. Januar 2015
  3. Spiegel Online: Atom-Angst nach Japan: Obama muss um seine Energiewende kämpfen vom 30. März 2011
  4. Spiegel Online: Ausbau der Atomkraft: US-Atombehörde genehmigt ersten AKW-Neubau seit 1978 vom 9. Februar 2012
  5. nuklearforum.ch: USA: weitere 20 Betriebsjahre für Limerick-1 und -2 vom 29. Oktober 2014
  6. Spiegel Online: Sicherheitsdebatte: Behörde sorgt sich um US-Atommeiler vom 8. April 2011
  7. Deutschlandfunk: Ungeklärte Entsorgung vom 3. September 2012
  8. ocrregister.com: Nuclear watchdog agency accused of "Jekyll and Hyde" job vom 22. März 2014
  9. SFGATE: Lawsuit: Quake standards altered at California nuclear plant vom 29. Oktober 2014

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki