FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Japan > Ohma (Japan)

Druckwasserreaktor • Leistung: 1.383 MW • Typ: ABWR • Hersteller: EPDC •
Baubeginn: 7. Mai 2010 •[1][2] Inbetriebnahme: offen


100 % Mischoxide als Brennstoff

Nuclear Watch Oma MOX Fuel plant operator applies for govt01:50

Nuclear Watch Oma MOX Fuel plant operator applies for govt. screening 12 16 2014

(Hochgeladen auf YouTube am 16. Dezember 2014)

Der Standort Ohma, auch Ōma oder Oma geschrieben, befindet sich bei der gleichnamigen Gemeinde nordwestlich von Mutsu in der Präfektur Aomori. In Ohma wird seit 2010 einen Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 1.383 MW errichtet. Eigentümer, Hersteller und Betreiber der Anlage ist die Electric Power Development Co. (EPDC), auch bekannt unter dem Namen J-Power.[1][3][2]

Erste Planungen zum Bau eines Reaktors in Ohma gab es bereits 1976, die aber 1995 wegen der Aufgabe des zunächst vorgesehenen Fugen-Typs, eines Advanced Thermal Reactor, fallengelassen wurden. 2004 wurde statt dessen ein Bauantrag für einen "fortgeschrittenen" Siedewasserreaktor vom Typ ABWR eingereicht, der im April 2008 genehmigt wurde. Die Besonderheit an diesem ABWR-Reaktor ist, dass er zu 100 % mit Mischoxiden (MOX) betrieben werden kann. Die Bauarbeiten hätten eigentlich schon 2008 beginnen und der Reaktor 2012 in Betrieb gehen sollen.[4]

Inbetriebnahme um neun Jahre verschoben

2008 wurde die Inbetriebnahme von März 2012 auf November 2014 verschoben, um zusätzliche Arbeiten zur Verbesserung der Erdbebensicherheit durchführen zu können.[5]

Nach der Fukushima-Katastrophe im März 2011 wurden die Bauarbeiten unterbrochen. Die Anlage soll zu diesem Zeitpunkt zu 40 % fertiggestellt gewesen sein. Im Oktober 2012 plante die Electric Power Development Co. eine Fortführung der Bauarbeiten.[6] Während der Bürgermeister und die Lokalversammlung von Ohma dem Weiterbau zustimmten, reichte der Bürgermeister der 23 Kilometer von Ohma, auf der anderen Seite einer Meerenge gelegenen Stadt Hakodate Klage gegen den Weiterbau ein.[7]

Im November 2014 nannte der Betreiber 2021 als mögliches Jahr der Inbetriebnahme.[8] Im Januar 2015 startete die japanische Atomaufsicht NRA Sicherheitsüberprüfungen in Bezug auf Erdbeben- und Tsunamirisiken.[9]

→ jpower.co.jp: The Ohma Nuclear Power Station (Informationen des Betreibers)

(Letzte Änderung: 25.05.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/Japan abgerufen am 30. April 2015
  2. 2,0 2,1 WNA: Nuclear Power in Japanabgerufen am 26. November 2016
  3. WNA Reactor Database: Ohma, Japan abgerufen am 9. April 2016
  4. nuklearforum.ch: J-Power erhält Baubewilligung für Ohma vom 13. Mai 2008
  5. Bloomberg: J-Power Delays Oma Nuclear Plant Start by 2 1/2 Years (Update2) vom 10. November 2008 (via WayBack)
  6. nuklearforum.ch: Japan: Ohma-Bauarbeiten wieder aufgenommen vom 5. Oktober 2012
  7. asienspiegel: Das AKW vor der Grossstadt vom 4. April 2014
  8. mainichi: J-Power plans to start operating Oma nuclear power plant in fiscal 2021 vom 13. November 2014 (via WebCite)
  9. Power Engineering: Safety checks begin at MOX-fueled nuclear power project in Japan vom 20. Januar 2015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki