FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Palo Verde (USA)

3 Druckwasserreaktoren • Leistung: 1.414 MW/1.414 MW/1.414 MW •
Typ: CE (2-loop) DRYAMB/COMB CE80 DRYAMB/COMB CE80 DRYAMB •
Hersteller: Combustion Engineering • Baubeginn: 1976 •
Inbetriebnahme: 1985/1986/1987 •[1][2] Abschaltung: offen


PaloVerdeNuclearGeneratingStation

AKW Palo Verde (Arizona/USA)

Am Standort Palo Verde im Bundesstaat Arizona, in der Stadt Wintersburg 50 Meilen westlich von Phoenix, betreibt die Gesellschaft Arizona Public Service, Eigentümer der Anlage, drei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.414 MW. Die Reaktoren wurden 1973 bei Combustion Engineering bestellt und sind 1985/1986/1987 in Betrieb gegangen. Zwei weitere, 1977 bei CE bestellte Einheiten mit je 1.304 MW wurden im Juli 1979 verworfen.[1][3][2]

Palo Verde ist das einzige AKW auf der Welt, das nicht an einem Gewässer liegt, sondern seine Kühlflüssigkeit aus den geklärten Abwässern benachbarter Städte gewinnt.[4]

Am 21. April 2011 genehmigte die Nuclear Regulatory Commission (NRC) eine Verlängerung der Laufzeit aller drei Reaktoren auf 60 Jahre bis 2045/2046/2047.[5]

2014 war Palo Verde im 23. Jahr in Folge das Atomkraftwerk mit der größten Stromproduktion in den Vereinigten Staaten.[6]

Störfälle

Am 5. März 1989 wurde das AKW wegen eines Brandes an einem Transformator per Notabschaltung vorübergehend vom Netz genommen.[7]

Im November 2007 wurde ein Vertragsingenieur gestoppt, der eine 15 cm lange Rohrbombe auf seinem Auto auf das Gelände des AKW transportiert hatte. Der Fahrer konnte die Herkunft der Bombe nicht erklären und wurde nach einer Vernehmung freigelassen. Die Bombe wurde entschärft.[8]

Im Juni 2011 wurde in den US-amerikanischen Medien berichtet, dass an 48 von 65 AKW-Standorten in den USA Tritiumlecks entdeckt wurden.[9] Nach einer Liste vom Juli 2014 war auch Palo Verde betroffen.[10] 1993 wurde beispielsweise tritiumhaltiges Wasser mit 4,2 Mio. Picocurie je Liter entdeckt, das aus einer unterirdischen Leitung ausgelaufen war.[9]

Am 15. Oktober 2013 wurde ein Leck entdeckt, aus dem eine kleine Menge radioaktiven Wassers am Reaktorbehälter freigesetzt wurde.[11]

Am 18. April 2014 wurde berichtet, dass sich eine Explosion im nichtnuklearen Teil des AKW erreignet hatte. Dieser Vorfall wurde fünf Monate lang vom Betreiber verschwiegen.[12]

→ Arizona Public Service: nuclear generating plants - Palo Verde (Homepage des Betreibers)

(Letzte Änderung: 01.12.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/United States of America abgerufen am 8. Juli 2014
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. U.S.NRC: Palo Verde Nuclear Generating Station, Unit 1 abgerufen am 8. Juli 2014
  4. Spiegel Online: Wassermangel bedroht globale Energieversorgung vom 18. Februar 2008
  5. nuklearforum.ch: USA: weitere 20 Betriebsjahre für Palo Verde vom 29. April 2011
  6. powermag.com: TOP PLANTS: Palo Verde Nuclear Generating Station, Wintersburg, Arizona vom 1. November 2015
  7. tagesschau.de: Kosten von Atomunfällen - Fukushima, Tschernobyl und viele andere vom 11. März 2014
  8. Spiegel Online: Arizona: Behörden geben nach Bomben-Schreck im AKW Entwarnung vom 3. November 2007
  9. 9,0 9,1 NBC News: Radioactive tritium leaks found at 48 US nuke sites vom 21. Juni 2011
  10. pbadupws.nrc.gov: List of Historical Leaks and Spills At U.S. Commercial Nuclear Power Plants vom 14. Juli 2014
  11. aczentral: Palo Verde nuclear plant leak could cost $10M to $15M to fix vom 15. Oktober 2013
  12. kpho.com: "Explosion" at Palo Verde nuclear plant not reported for 5 months vom 18. April 2014

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki