FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Prairie Island (USA)

2 Druckwasserreaktoren • Leistung: 566 MW/560 MW •
Typ: W (2-loop) DRYAMB/W (2-loop) DRYAMB • Hersteller: Westinghouse •
Baubeginn: 25. Juni 1968/25. Juni 1969 • Inbetriebnahme: 1. Dezember 1973/17. Dezember 1974 •
[1][2] Abschaltung: offen


Atomkraftwerk auf Indianerland

Prairie Island Nuclear Power Plant

AKW Prairie Island (Minnesota/USA)

Am Standort Prairie Island im Bundestaat Minnesota, 40 Meilen südöstlich von Minneapolis-St. Paul und fünf Meilen nördlich von Red Wing am Westufer des Mississippi, werden zwei Druckwasserreaktoren mit 566 und 560 MW Leistung betrieben. Prairie-Island-1 und -2 sind 1973 und 1974 in Betrieb gegangen. Eigentümer ist Xcel Energy, Betreiber die Xcel-Tochter Northern States Power Co.,[1][3][4] und Hersteller war Westinghouse.[2]

Am 29. Juni 2011 verlängerte die Nuclear Regulatory Commission (NRC) die Betriebsgenehmigung für beide Einheiten um 20 auf 60 Jahre bis 2033 und 2034.[5]

Am 18. November 2014 wurde berichtet, dass die Projektkosten für den Austausch von zwei großen Dampfgeneratoren bei Reaktor 2, der im Dezember 2013 abgeschlossen wurde, sich auf 665 Mio. US-Dollar verdoppelt hätten. Xcel Energy wäre nicht bereit, die kompletten Mehrkosten zu tragen.[6]

Der AKW-Standort ist Heimat und spiritueller Ort für den Indianerstamm der Mdewakanton.[7] Am 26. Dezember 2012 wurde ein Stamm mit 200 Mitgliedern, der in unmittelbarer Nachbarschaft des AKW lebt, angehört. Der Stamm ist besorgt wegen der Lagerung radioaktiven Abfalls und fordert dessen Beseitigung.[8]

Störfälle

Ab 1. Mai 2006 trat in Prairie Island radioaktives Jodgas aus, durch das ungefähr hundert Mitarbeiter leicht verstrahlt wurden, nachdem sie das Reaktorinnere betreten hatten.[9]

Am 3. Februar 2012 wurden nach einem Überlauf in ein Dampfsystem 102 Liter Wasser freigesetzt, das mit 15.000 Picocurie Tritium je Liter kontaminiert war. Nachdem Pumpen versagt hatten, wurde das radioaktive Wasser auf dem Reaktorboden verschüttet.[10]

Am 6. März 2012 wurden sinkende Wasserstände im Kühlsystem von Reaktor 2 gemeldet, was als "unusual event" bezeichnet wurde. Die Behauptung von Xcel, es habe kein Leck gegeben, wurde in einem Kommentar des "Daily Planet" angezweifelt.[11]

Weitere Links

→ Xcel Energy: Prairie Island Nuclear Generating Plant (Informationen des Betreibers)
→ thewitness.org: Nuclear waste on sacred ground: the Prairie Island controversy (via WayBack)

(Letzte Änderung: 27.06.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/United States of America abgerufen am 8. Juli 2014
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. Xcel Energy: Prairie Island Nuclear Generating Plant abgerufen am 8. Juli 2014
  4. WNA Reactor Database: Prairie Island 1, United States Of America abgerufen am 7. April 2016
  5. nuklearforum.ch: USA: weitere 20 Betriebsjahre für Prairie Island vom 1. Juli 2011
  6. StarTribune: Unpaid bills, cost overruns alleged at Prairie Island nuclear plant vom 18. November 2014
  7. Indian Affairs Council: Tribes: Prairie Island abgerufen am 9. Januar 2015
  8. StarTribune: Tribe to get hearing on Prairie Island nuclear waste concerns vom 26. Dezember 2012
  9. taz.de: Panne in US-AKW vom 11. Mai 2006
  10. Bloomberg: Xcel’s Prairie Island Nuke Plant in Minnesota Vents Tritium vom 7. Februar 2012
  11. Twin Cities Daily Planet: OPINION | "Unusual event" at Prairie Island nuclear facility reminds us our watershed is at stake vom 6. April 2012

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki