FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Jordanien > Qasr Amra (Jordanien)

2 Duckwasserreaktoren • Leistung: 2 x 1.060 MW • Typ: 2 x WWER-1000/V-392 •
Hersteller: Atomstroiexport • Geplanter Baubeginn: 2018? •
Geplante Inbetriebnahme: 2024-2025 (Qasr-Amra-1)[1][2]


Erstes Atomkraftwerk in Jordanien

Qasr Amra 2

Qasr Amra (Jordanien)

Qasr-Amra soll als erstes Atomkraftwerk Jordaniens in der Provinz Al-Azraq 70 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Amman in der jordanischen Wüste errichtet werden.[1]

Pläne für ein erstes Atomkraftwerk verfolgt Jordanien schon seit 2007, als ein Plan für den Einstieg in die Atomkraft entworfen wurde. 2008 wurden verschiedene vorbereitende Abkommen mit Kanada, Frankreich und Südkorea abgeschlossen und in den folgenden Jahren diverse Reaktortypen erwogen. Als mögliche Standorte waren 2009 Al Aqaba am roten Meer und 2010 Al Amra in der nördlichen Provinz Mafraq im Gespräch, bevor man sich schließlich für Qasr Amra entschied.[1]

Ausschreibung und Vertrag mit Rosatom

Im Oktober 2013 gewann die russische ROSATOM-Tochter Atomstroiexport eine Ausschreibung für den Bau eines Atomkraftwerks mit zwei Reaktoren und einer Leistung von insgesamt zwei Gigawatt. Der erste Reaktor sollte nach damaliger Planung 2020 in Betrieb gehen. 49,9 % der Kosten von 10 Mrd. US-Dollar sollte Rosatom tragen, 50,1 % die Jordan Nuclear Power Company (JNPC).[1]

Am 11. Februar 2015 unterzeichneten Jordanien und Tschechien ein Memorandum zur Atomenergie. Tschechien soll Jordanien bei der Planung des ersten Atomkraftwerks unterstützen.[3]

Am 25. März 2015 schloss Jordanien mit dem russischen Konzern Rosatom ein Abkommen zum Bau der Anlage bei Qasr Amra ab. Die Investitionssumme wurde weiterhin auf 10 Mrd. US-Dollar geschätzt; wegen der hohen Kosten ist aber unsicher, ob das Projekt umgesetzt wird.[4]

Das Atomkraftwerk soll aus zwei Druckwasserreaktoren der russischen Bauart WWER-1000/V-392 mit je 1.060 MW Bruttoleistung bestehen. Der Baubeginn ist laut World Nuclear Association (WNA) für 2018 geplant. Qasr-Amra-1 soll 2023, Qasr-Amra-2 2024-2025 in Betrieb genommen werden.[1]

Im März 2016 erklärte der Direktor der Jordan Nuclear Power Company (JNPC), dass der erste Reaktor erst 2024 oder 2025 betriebsbereits sein wird. Zur Kühlung soll behandeltes Wasser aus einer Schmutzwasserreinigungsanlage verwendet werden.[2]

Widerstände

2014 wurde von Protesten der ansässigen Bevölkerung berichtet, insbesondere von Stämmen, die den Verlust ihrer traditionellen Lebensweise in den einzigen Feuchtgebieten Jordaniens befürchten. Jordanische Kritiker argumentieren, dass die geschätzten Kosten für das Land zu hoch seien und der Energiebedarf durch erneuerbare Energien wesentlich günstiger gedeckt werden könnten.[5]

(Letzte Änderung: 27.12.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 WNA: Nuclear Power in Jordan abgerufen am 21. September 2016
  2. 2,0 2,1 The Jordan Times: ‘Jordan’s first nuclear reactor to start operations by 2025’ vom 19. März 2016
  3. Salzburg 24: Tschechien und Jordanien kooperieren bei Atomenergie vom 11. Februar 2015
  4. Welt Online: Russland schließt brisanten Atom-Deal in Nahost vom 25. März 2015
  5. Aljazeera: Jordan nuclear battle heats up vom 14. April 2014

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki