FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Rancho Seco (USA)

Druckwasserreaktor • Leistung: 917 MW • Typ: - • Hersteller: Babcock & Wilcox •
Baubeginn: 1. April 1969 • Inbetriebnahme: 16. September 1974 • Abschaltung: 7. Juni 1989[1][2]


Rancho Seco Nuclear Generating Station

AKW Rancho Seco (Florida/USA)

Der Standort Rancho Seco befindet sich südöstlich von Sacramento im Bundesstaat Florida. Der Sacramento Municipal Utility District betrieb dort von 1974 bis 1989 einen Druckwasserreaktor mit 917 MW Leistung. Hersteller war Babcock & Wilcox.[1][3][2]

Der Reaktor, der für 375 Mio. US-Dollar gebaut wurde, erbrachte durchschnittlich weniger als 40 % der geplanten Leistung, und die Kosten stiegen immer weiter an. Deshalb wurde am 6. Juni 1989 ein öffentliches Referendum abgehalten, in dem sich 53,4 % der Befragten für die Schließung aussprachen. Die Befürworter der Abschaltung argumentierten, dass es günstiger sei, Strom von Nachbargemeinden zu kaufen. Zudem gab es Sicherheitsbedenken, da das Design von Rancho Seco demjenigen von Harrisburg/Three Mile Island ähnelte.[4]

Rancho Seco Nuclear Power Plant is now a ghost03:17

Rancho Seco Nuclear Power Plant is now a ghost

(Hochgeladen in YouTube am 18. März 2011)

Die Stilllegung wurde am 23. Oktober 2009 abgeschlossen; am Standort befinden sich noch ein Lager für schwachradioaktive Abfälle und eine Anlage zur Zwischenlagerung des gebrauchten Brennstoffs.[5] Die Kühltürme stehen bis heute.[6]

Nach der Schließung des AKW soll laut einer Studie die Anzahl der Krebsfälle deutlich zurückgegangen sein.[7]

2016 soll auf dem Gelände von Rancho Seco ein Solarpark mit einer Leistung von 10,88 MW in Betrieb genommen werden. Das Projekt wurde im September 2015 vom Sacramento Municipal Utility District (SMUD) genehmigt.[8]

Störfälle

Von Rancho Seco wurden vier Abschaltungen im Jahr 1978, sechs im Jahr 1980, 12 im Jahr 1981, 11 im Jahr 1982 und fünf im Jahr 1983 gemeldet.[7]

Am 19. März 1984 ereignete sich ein Störfall mit einer Wasserstoffexplosion und einem Feuer im Turbinengebäude.[9]

Am 26. Dezember 1985 zog das Versagen des Sicherheitssystems Kosten in Höhe von 788 Mio. US-Dollar und die vorzeitige Stilllegung 1989 nach sich.[10][1]

Weitere Links

→ nukefree.org: 20 Years After Sacramento Voted to Shut Rancho Seco, SMUD Has Diversified Energy Sources
→ geoview.info: Rancho Seco Nuclear Power Plant vom 8. Januar 2014 (Fotografie)

(Letzte Änderung: 27.11.2016)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 IAEO: PRIS - Country Statistics/United States of America abgerufen am 28. Februar 2015
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. WNA Reactor Database: Rancho Seco 1, United States Of America abgerufen am 8. April 2016
  4. The New York Times: Voters, in a First, Shut Down Nuclear Reactor vom 8. Juni 1989
  5. Power Engineering: Rancho Seco nuclear power plant ends decommissioning vom 26. Oktober 2009
  6. geoview.info: Rancho Seco Nuclear Power Plant vom 8. Januar 2014
  7. 7,0 7,1 ca.allgov.com: Less Cancer Found after Rancho Seco Nuclear Plant Closes vom 2. April 2013
  8. SMUD: Rancho Seco to host 10-megawatt solar array vom 9. September 2015
  9. Greenpeace: Der Jahreskalender: März vom 4. April 2006
  10. tagesschau.de: Kosten von Atomunfällen - Fukushima, Tschernobyl und viele andere vom 11. März 2014

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki