FANDOM


In der Atomkraftära der Bundesrepublik Deutschland sind bereits viele Atomkraftwerke stillgelegt oder rückgebaut worden, manche bis zur sogenannten "grünen Wiese". Welche Methoden und Probleme es beim Rückbau im Allgemeinen gibt, haben wir auf dieser Seite zusammengefasst:

Stilllegung und Rückbau.

Auf den folgenden Seiten finden sich detaillierte Informationen zu den einzelnen stillgelegten Reaktoren in Deutschland. Als Datum der Inbetriebnahme geben wir das Erreichen des normalen Betriebszustandes an ("Kritikalität").

 
Die Karte wird geladen …

Interaktive Karte: stillgelegt (schwarz), im Rückbau (grau), rückgebaut (weiß); Jahreszahl: Betriebsende. Wegen der Nähe zu Isar 1 wurde Niederaichbach etwas versetzt abgebildet.
Bei Fehlern in der Kartendarstellung Cache leeren.

Biblis (Hessen)
Brunsbüttel (Schleswig-Holstein)
Grafenrheinfeld (Bayern)
Greifswald/Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern)
Großwelzheim (Bayern)
Gundremmingen A (Bayern)
Gundremmingen B (Bayern)
Hamm-Uentrop (Nordrhein-Westfalen)
Isar 1 (Bayern)
Jülich (Nordrhein-Westfalen)
Kahl (Bayern)
Karlsruhe, KNK (Baden-Württemberg)
Karlsruhe, MZFR (Baden-Württemberg)
Krümmel (Schleswig-Holstein)
Lingen (Niedersachsen)
Mülheim-Kärlich (Rheinland-Pfalz)
Neckarwestheim I (Baden-Württemberg)
Niederaichbach (Bayern)
Obrigheim (Baden-Württemberg)
Philippsburg I (Baden-Württemberg)
Rheinsberg (Brandenburg)
Stade (Niedersachsen)
Unterweser (Niedersachsen)
Würgassen (Nordrhein-Westfalen)
NS Otto Hahn (Schleswig-Holstein)