FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > Japan > Sendai (Japan)

2 Druckwasserreaktoren • Leistung: 890 MW/890 MW • Typ: M (3-loop)/M (3-loop) • Hersteller: MHI •
Baubeginn: 15. Dezember 1979/12. Oktober 1981 • Inbetriebnahme: 25. August 1983/18. März 1985 • [1][2] Abschaltung: offen


AKW an der japanischen Westküste

Sendai-Regi51-2.png

AKW Sendai (Japan)

Sendai ist das erste japanische Atomkraftwerk, das vier Jahre nach der Fukushima-Katastrophe wieder hochgefahren wurde.

Der Standort befindet sich bei Satsumasendai an der Westküste der südlichen japanischen Insel Kyūshū, nordöstlich von Kagoshima.[3]

Sendai besteht aus zwei Druckwasserreaktoren mit einer Leistung von je 890 MW, die 1983/1985 in Betrieb genommen wurden. Eigentümer und Betreiber der Anlage ist die Kyushu Electric Power Co.,[1] Hersteller war die Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI).[2] Ein dritter Reaktor vom Typ APWR mit 1.590 MW war geplant und sollte 2014 in Betrieb gehen, wurde aber im April 2011 nach Fukushima auf unbestimmte Zeit verschoben.[4]

Neustart 2015

Sendai-1 und -2 wurden im Mai und September 2011 nach der Fukushima-Katastrophe abgeschaltet und haben bis 2015 keinen Strom mehr produziert.[5]

Nachdem die japanische Aufsichtsbehörde Nuclear Regulation Authority (NRA) Sendai-1 und -2 im Juli 2014 für sicher erklärt und am 9. Oktober 2014 offiziell die Wiederinbetriebnahme genehmigt hatte, stimmte dem auch die zuständige lokale Versammlung am 31. Oktober 2014 und der Gouverneur von Kagoshima am 7. November zu.[6][7]

Der Neustart, der Medienberichten zufolge für Juni 2015 geplant war,[8] wurde zunächst verschoben.

Am 11. August 2015 wurde Sendai-1 schließlich hochgefahren, obwohl eine Mehrheit der Japaner den Wiedereinstieg in die Atomkraft ablehnt.[9] Seit 14. September wird wieder Strom in das allgemeine Stromnetz eingespeist.[10] Am 15. Oktober 2015 wurde auch Sendai-2 wieder in Betrieb genommen.[11]

Eine von 12 Bürgern eingebrachte einstweilige Verfügung, die Wiederinbetriebnahme von Sendai-1 und -2 rückgängig zu machen, wurde von einem hohen japanischen Gericht am 6. April 2016 abgewiesen.[12]

Proteste und Warnungen vor Vulkanausbrüchen

Gegen die Wiederinbetriebnahme des AKW hatte es schon 2013 Proteste gegeben, u. a. im Tokioter Geschäftsviertel Shimbashi. Auch sind nicht alle Gemeinden mit einem Neustart einverstanden. "So hat beispielsweise die Hälfte der 30’000 Einwohner der Stadt Ichikikushikino, die nur 5 Kilometer vom AKW Sendai entfernt liegt, eine Petition gegen ein Wiederhochfahren unterzeichnet."[13] Im September 2014 beteiligten sich 7.500 Menschen an Demonstrationen.[14]

Nach Angabe der Anti-Atom-Organisation CNIC wurden vom 17. Juli bis 15. August 2014 über 17.000 öffentliche Stellungnahmen zur Sicherheit des AKW abgegeben, die jedoch die Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde NRA nicht verhindern konnten.[15]

Der Vulkanologe Toshitsugu Fujii von der Universität Tokio warnte im Oktober 2014 vor der geplanten Inbetriebnahme. Sendai liege nur 40 Kilometer von mehreren aktiven Vulkanen entfernt. Bei einem Vulkanausbruch drohe ein neues atomares Desaster. Fuji: "Wissenschaftlich gesehen sind die Reaktoren in Sendai nicht sicher. Wenn sie wieder hochgefahren werden, geschieht das ausschließlich aus politischen Gründen, das muss man ganz ehrlich sagen."[16]

Ebenfalls im Oktober 2014 warnten die Behörden vor einem Ausbruch des Vulkans Ioyama, der nur 64 Kilometer vom AKW entfernt ist. Der Vulkan zeige erhöhte Aktivität.[17]

Greenpeace wies darauf hin, dass das AKW in der Nähe einer seismisch aktiven Zone liegt, knapp 70 Kilometer vom aktiven Vulkan Sakurajima. "Die Vorschriften der International Atomic Energy Agency (IAEA) sähen einen Mindestabstand von 160 Kilometern vor, an dieser Stelle hätte gar kein Atomkraftwerk gebaut werden dürfen."[18]

Störfälle

Eine Auflistung von meldepflichtigen Ereignissen in den Jahren 1996 bis 2008 findet man bei der Aufsichtsbehörde NRA; keines dieser Ereignisse erreichte die INES-Stufe 1.[19]

Weblinks

→ CNIC: Public Comments for the Draft Report on Compliance of Sendai Nuclear Power Station with the New Regulatory Requirements (mit Lageplan des AKW und der nahegelegenen Vulkane)
Kyushu Electric Power Co. (Homepage des Betreibers)

Fernsehbeiträge

16,000 people protest against Japan restarting power plants Kyodo 도쿄서 원전재가동 반00:43

16,000 people protest against Japan restarting power plants Kyodo 도쿄서 원전재가동 반

Veröffentlicht auf YouTube am 23. September 2014

Japan's Nuclear Restart Unlikely This Year, Local Vote Expected In December00:46

Japan's Nuclear Restart Unlikely This Year, Local Vote Expected In December

Veröffentlicht auf YouTube am 15. Oktober 2014

(Letzte Änderung: 25.05.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/Japan abgerufen am 31. Oktober 2014
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. WNA Reactor Database: Sendai 1, Japan abgerufen am 9. April 2016
  4. WNA: Country Profiles - Nuclear Power in Japan abgerufen am 10. September 2016
  5. nuklearforum.ch: Japan: Brennstoffbeladung für Sendai-1 vom 10. Juli 2015
  6. nuklearforum.ch: Japan: lokale Versammlung sagt Ja zu Sendai-Wiederinbetriebnahme vom 31. Oktober 2014
  7. n24.de: Erstmals nach Fukushima - Japan gibt grünes Licht für Kernkraft vom 7. November 2014
  8. Spiegel Online: Angeblicher Start im Juni: Japan will Atommeiler wieder anfahren vom 6. Februar 2015
  9. Zeit Online: Japan kehrt zur Atomkraft zurück vom 11. August 2015
  10. industriemagazin.at: Japan nimmt wieder Atomkraftwerke ans Netz vom 14. September 2015
  11. Spiegel Online: Nach Atomkraft-Katastrophe: Japan nimmt zweiten Reaktor in Betrieb vom 15. Oktober 2015
  12. world nuclear news: Court denies injunction against operation of Sendai units vom 6. April 2016
  13. asienspiegel: Der Protestmarsch im Anzug vom 31. Oktober 2014
  14. demotix.com: Protest against restart of Sendai nuclear power plant in Kagoshima vom 28. September 2014 (via WayBack)
  15. CNIC: Public Comments for the Draft Report on Compliance of Sendai Nuclear Power Station with the New Regulatory Requirements abgerufen am 1. November 2014
  16. Kronenzeitung: Japanisches Atomkraftwerk als tickende Zeitbombe vom 19. Oktober 2014
  17. Japan Times: Volcano near Sendai nuclear plant is shaking and may erupt: Japan weather agency vom 24. Oktober 2014
  18. Spiegel Online: Nach Fukushima: Japan will zwei Atommeiler wieder hochfahren vom 10. September 2014
  19. NRA: Sendai Nuclear Power Station abgerufen am 15. April 2015 (via WayBack)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki