FANDOM


Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Somerset (USA)

2 Siedewasserreaktoren • Hersteller: General Electric • Leistung: 1.247 MW/1.247 MW •
Bestellung: 1974 • Geplante Inbetriebnahme: 1982/1984 • Projektende: Mai 1977[1][2]


Kintigh Generating Station - Somerset, New York

Kohlekraftwerk Kintigh in Somerset (New York), gebaut anstelle des verworfenen AKW

Der Standort Somerset befindet sich am Südufer des Ontariosees westlich von Rochester im Bundesstaat New York.[3]

Erste Planungen der New York State Electric & Gas (NYSEG), ein Atomkraftwerk in Somerset zu errichten, gab es schon in den 1950er Jahren.[4] 1974 wurde die Anlage bei General Electric bestellt.[2] Sie sollte aus zwei Siedewasserreaktoren mit einer Leistung von je 1.247 MW bestehen. Somerset-1 und -2 sollten 1982 bzw. 1984 in Betrieb gehen, wurden aber schon im Mai 1977 verworfen.[1]

Die NYSEG gab das geplante AKW u.a. deswegen auf, weil in einer Entfernung von 40 Meilen eine geologische Verwerfung entdeckt worden war.[3] Stattdessen entschied man sich für den Bau eines kleineren Kohlekraftwerks; dieses erwies sich aufgrund stark gestiegener Kosten für Nuklearanlagen, verbunden mit zurückgehendem Strombedarf, ohnehin als die kostengünstigere Variante.[4]

(Letzte Änderung: 19.02.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. 2,0 2,1 tonto.eia.doe.gov: Nuclear Power Generation and Fuel Cycle Report 1997 vom September 1997 (via WayBack)
  3. 3,0 3,1 The New York Times: Geological Fault Causes Con Edison To Drop A-Plant abgerufen am 16. Juni 2016 (via WayBack)
  4. 4,0 4,1 Lakeland Ledger: Coal Plant on Schedule, Below Costs vom 6. November 1984

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki