FANDOM


Atomenergie in Europa > Großbritannien > Trawsfynydd (Großbritannien)

2 gasgekühlte Reaktoren • Leistung: 235 MW/235 MW • Typ: MAGNOX/MAGNOX • Hersteller: APC •
Baubeginn: 1. Juli 1959 • Inbetriebnahme: 1. September 1964/1. Dezember 1964 •
Abschaltung: 6. Februar 1991/4. Februar 1991[1][2]


MAGNOX-Reaktoren im nördlichen Wales

The twin reactors from the west - geograph.org.uk - 513085.png

AKW Trawsfynydd (Großbritannien)

Am Standort Trawsfynydd, gelegen im Norden von Wales am Trawsfynydd-See im Snowdonia-Nationalpark, befinden sich zwei stillgelegte gasgekühlte Reaktoren von Typ MAGNOX.

Trawsfynydd-1 und -2 wurden 1964 in Betrieb genommen, besaßen eine Leistung von je 235 MW und wurden 1991 endgültig abgeschaltet. Eigentümer der Anlage ist die Nuclear Decommissioning Authority, Betreiber die Gesellschaft Magnox Limited.[1][3] Hersteller war die Atomic Power Construction Ltd. (APC).[2]

1966 wurden Schäden an zwei Turbinen festgestellt und das Atomkraftwerk vorübergehend heruntergefahren.[4]

Im Februar 1986 öffnete sich ein Druckventil in Reaktor 1 an einem der beiden Hitzewandler. Kohlendioxid mit diversen radioktiven Substanzen wurde freigesetzt. Der Betreiber des AKW bezeichnete den Störfall dennoch als geringfügig.[5]

2006 wurde u.a. in "Wales Online" berichtet, dass laut einer Studie die Krebsraten von Frauen unter 50 Jahren, die in Gemeinden in der Nähe des AKW leben, mehr als 15 % über dem nationalen Durchschnitt lagen.[6][7][8] Neuere Forschungen aus dem Jahr 2015 ergaben eine fünffach erhöhte Häufigkeit von Brustkrebs und eine zweifach erhöhte Häufigkeit von anderen Krebsarten im Umkreis des Atomkraftwerks.[9]

Stilllegung und Rückbau

Der Brennstoff wurde laut Betreiber von 1993 bis 1995 entfernt. 2016 soll die Anlage in den gesicherten Zustand "Care & Maintenance" gehen. Wenn die Strahlung weitgehend abgeklungen ist, soll 2074 bis 2083 der endgültige Rückbau erfolgen.[3]

Einen ausführlichen Bericht zum Rückbau und zum ungeklärten Umgang mit dem hochradioaktiven Graphitkern, der Substanzen mit einer Halbwertszeit von mehreren hundertausend Jahren enthält, veröffentlichte "BBC" im Jahr 2013. → BBC Science: How do you close a nuclear power station? vom 28. Oktober 2013

Der für das AKW und ein Wasserkraftwerk künstlich geschaffene Trawsfynydd-See soll künftig als Erholungsgebiet genutzt werden.[10]

→ MAGNOX: Trawsfynydd (Informationen des Betreibers)

(Letzte Änderung: 29.05.2017)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: PRIS - Country Statistics/United Kingdom abgerufen am 23. Februar 2015
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. 3,0 3,1 MAGNOX: Trawsfynydd abgerufen am 23. Februar 2015
  4. GRS: Weltweite Erfassung besonderer Vorkommnisse in Kernkraftwerken, Versuchs- und Forschungsreaktoren 1966 vom April 1978
  5. prop1.org: LET THE FACTS SPEAK Continued - 1986-1987 abgerufen am 23. Februar 2015
  6. WalesOnline: 'Alarming' cancer rates near N-power station vom 13. Juni 2006
  7. Daily Mail: 'Breast cancer rates higher near nuclear plant' vom 13. Juni 2006
  8. WISE/NIRS: Nuclear Monitor 647 (Seite 3, New Welsh Cancer Cluster) vom 30. Juni 2006
  9. Daily Post: Trawsfynydd Nuclear Power Station "responsible for elevated risk of cancer", claims academic vom 9. Juni 2015
  10. Nuclear Decommissioning Authority: New lease of life for power station lake vom 17. Juni 2014 (via WayBack)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki