Fandom

Atomkraftwerke Plag

Weitere Atomunfälle und Störfälle

1.001Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler."
(Ingeborg Bachmann)[1]


Radioactive.jpg

Neben den Katastrophen von Fukushima und Tschernobyl haben sich weitere Atomunfälle ereignet, die zu großen radioaktiven Verseuchungen führten, wie in Majak oder Tomsk, oder Störfälle, die nur aufgrund glücklicher Umstände nicht in einem GAU endeten. Allein diese Ereignisse müssten ausreichen, die Gefahren der Nutzung "friedlicher" Atomenergie vor Augen zu führen.

Nach einer Schätzung aus dem Jahr 2012 verursachten die Unfälle zusammen mit den Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima Kosten in Höhe von 471 Mrd. US-Dollar.[2]

Forsmark, Schweden 2006 Kurzschluss, Kühlungsausfall
Davis-Besse, USA 2002 Borsäure-Korrosion am Reaktordruckbehälter
Tokaimura, Japan 1999 Kontamination
Sewersk/Tomsk-7, ehemalige Sowjetunion 1993 Explosion, radioaktive Wolke
Vandellós, Spanien 1989 Explosion, Beinahe-GAU, partielle Kernschmelze
Hamm-Uentrop, Deutschland 1986 Kontamination
Harrisburg/Three Mile Island, USA 1979 Partielle Kernschmelze
Gundremmingen, Deutschland 1977 Kurzschluss, Beinahe-GAU, Kontamination
Biblis, Deutschland 1976 und 1987 Radioaktive Wolke, Kontamination
Bohunice, Slowakei 1976 und 1977 Offener Brennelementekanal, Partielle Kernschmelze
Greifswald, Deutschland 1975 und 1989 Beinahe-GAU, partielle Kernschmelze
Leningrad, Russland 1975 Geschmolzenes Brennelement, Kontaminationen
Saint-Laurent, Frankreich 1969 und 1980 Kernschmelzen, Kontamination
Lucens, Schweiz 1969 Partielle Kernschmelze
Palomares, Spanien 1966 Kontamination
Idaho Falls, 1961 Dampfexplosion, Freisetzung radioaktiver Substanzen
Simi Valley, USA 1959 Partielle Kernschmelze, Kontamination
Sellafield (ehemals Windscale), Großbritannien 1957 Reaktorbrand, radioaktive Wolke
Majak, ehemalige Sowjetunion 1957 Explosion, radioaktive Wolke
Idaho Falls, USA 1955 Partielle Kernschmelze
Chalk River, Kanada 1952 Partielle Kernschmelze, Kontamination


Einzelnachweise

  1. zitate-online.de: Ingeborg Bachmann
  2. tagesschau.de: Kosten von Atomunfällen - Fukushima, Tschernobyl und viele andere vom 11. März 2014.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki